Ihre Seiten für Gesundheit und Weiterbildung

Pressemitteilungen - Detailansicht

12.09.2019: Medizindialog in Bergisch Gladbach zum Thema "Bauchwand-/Narben-/Leistenbrüche"

Im Rahmen der Vortragsreihe „Medizindialog“ des Evangelischen Krankenhauses Bergisch Gladbach findet am Donnerstag 12.9.2019 von 19.30-21.00 Uhr im EVK-Forum im 5. Stock des Ärztehauses I am EVK Bergisch Gladbach (51465 Bergisch Gladbach), Ferrenbergstraße 24, der Vortrag „Bauchwand-, Narben- und Leistenbrüche“ statt.

Für die Versorgung von Bauchwand-, Narben- und Leistenbrüchen bieten sich heute vielfältige Verfahren an. Prinzipiell stellt jeder Bruch eine Operationsindikation dar. Trotzdem stellt sich die Frage, was ist besser oder was ist besser für wen? Die klassische Operation oder der minimal-invasive Eingriff, die ambulante oder stationäre Versorgung, die Einbringung eines stützenden Netzes oder der Verzicht darauf?

Die Erfolgsquote der Operation liegt bei 95 %, und es gibt nur wenige absolute Gegenanzeigen für eine operative Therapie. Meistens wird ein offenes chirurgisches Operationsverfahren bevorzugt, jedoch können grundsätzlich fast alle Brüche auch mit minimal-invasiver Technik operiert werden. Ein offenes chirurgisches Verfahren bedeutet einen ca. 7 cm langen Schnitt, während bei der minimal-invasiven Technik 2-3 kleine Schnitte von etwa 1 cm Länge gemacht werden, durch die Geräte für Optik und Instrumente eingebracht werden. Um die Bruchlücke zu sichern und einem Wiederauftreten der Hernie vorzubeugen, wurden unterschiedliche Techniken entwickelt.

Das aktuellste Verfahren ist die Einbringung eines Kunststoff-Netzes auf die zu verschließende Bruchpforte. Dieses Netz soll mit dem umliegenden Gewebe vernarben und so die Haltbarkeit der Nähte verbessern. Welches Verfahren wann die richtige Wahl ist und welche Vor- und Nachteile für bzw.. gegen ein Verfahren sprechen - darüber informieren wir Sie an diesem Vortragsabend. Für Ihre Fragen und Diskussion ist ausreichend Zeit eingeplant.

Dozenten an diesem Abend sind:
Dr. med. Andreas Hecker, Chefarzt Chirurgie und Viszeralchirurgie des EVK Bergisch Gladbach
Dr. med. Matthias Brütting, Leitender Oberarzt Abt. Chirurgie und Viszeralchirurgie des EVK Bergisch Gladbach

Der Eintritt ist frei - Anmeldung nicht erforderlich. Nähere Weitere Informationen: Tel. 02202 / 122-7300 und hier auf unserer Webseite

 

veröffentlicht am: 01.08.2019

<- Zurück zu: Pressemitteilungen