Ihre Seiten für Gesundheit und Weiterbildung

Pressemitteilungen - Detailansicht

12.03.2020: Medizindialog in Bergisch Gladbach zum Thema "Rechtzeitig erkennen: Ausweitung des Gefäßes (Aneurysma) – Ursache, Diagnostik, Behandlungsmöglichkeiten"

Vortrag über ausgeweitete Gefäße: Diagnostik und Therapie. Evangelisches Krankenhaus Bergisch Gladbach: Chefarzt Priv.-Dozent Dr. Payman Majd (Klinik für Gefäßchirurgie) am Donnerstag, 12. März im EVK-Forum.

Lange Zeit kann die Situation unbemerkt bleiben und die Betroffenen spüren nichts. Doch wenn die Bauchaorta zu stark geweitet ist, besteht die Gefahr, dass sie platzt. „Dann entsteht sofort eine lebensbedrohliche Situation für den Patienten“, sagt Dr. Payman Majd.

Aus diesem Grund informiert der Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie – vaskuläre und endovaskuläre Chirurgie - am Evangelischen Krankenhaus Bergisch Gladbach beim nächsten Medizindialog über dieses Thema: „Rechtzeitig erkennen: Ausweitung des Gefäßes (Aneurysma) - Ursache, Diagnostik, Behandlungsmöglichkeit“.

Vor allem für Menschen ab 60 Jahren ist eine regelmäßige Kontrolle des Bauchraums mit Hilfe des Ultraschalls zu empfehlen, so Dr. Majd. Somit könne frühzeitig ein Bauchaortenaneurysma entdeckt werden, um Notfällen wie diesem vorzubeugen: Vor wenigen Wochen haben die Gefäßchirurgen unter seiner Leitung und das Team der Anästhesie unter der Leitung von Chefarzt Dr. Manfred Molls eine 77 Jahre alte Dame davor bewahrt, innerlich zu verbluten. Erstmals wurde dabei am EVK eine geplatzte Hauptschlagader im Bereich des Brustkorbs minimal-invasiv mit Hilfe einer Prothese wieder rekonstruiert.

Der Vortrag findet am Donnerstag, 12. März von 19:30 bis 21:00 Uhr im EVK Forum, 5. Stock Ärztehaus I statt. (Anschrift: 51465 Bergisch Gladbach, Ferrenbergstr. 24).

Es ist keine Anmeldung erforderlich und der Eintritt ist frei. Weitere Informationen: Tel. 02202 / 122-7300 und hier auf unserer Webseite

 

veröffentlicht am: 01.02.2020

<- Zurück zu: Pressemitteilungen